Amna

Englisch Setter

Veröffentlicht/Aktualisiert am:     0

Amna wurde von Ihrer Pflegefamilie übernommen.

Update: 16.09.2016

Frech ist sie geworden unser Mädchen! Springt ins Auto, klaut in der Küche, und im Freilaufgelände wird das Obst ohne Frauchen und Herrchen geerntet.

Amna hat ihre LeishmanioseTherapie beendet und wir machen in wenigen Wochen ein erneute Titerbestimmung und wir hoffen sie danach der Chirurgin vorstellen zu können.

Auch hier Fortschritte und es geht weiter – Auffi denn Amna!

Update: 17.08.2016

Unser Settermädchen ist jetzt endlich in unserer Welt angekommen. Aus dem fast apathischen Hund ist ein neugieriges ja manchmal sogar freches Mädchen geworden. Alles braucht seine Zeit!

Ihr Operationstermin für die Cauda Equinaoperation mußten wir verschieben. Durch ihre Leishmanioseerkrankung hat sie eine leichte Anämie, welche wir jetzt erst durch Erreichen eines niedrigen Leishmaniosetiters in den Griff bekommen müssen.

Amna hat aber bis zum OP-Termin keine Schmerzen, sie bekommt eine Schmerztherapie und zeigt keinerlei Anzeichen von Traurigkeit. Im Gegenteil! Da wird neuerdings geklaut wie ein Rabe, in der Küche vornehmlich und die Qualitäten der Pflegeeltern überprüft.

Amna ist eine berührende Hündin, um ihr eine schmerzfreie Zukunft zu geben in einem Zuhause wertgeschätzt – dafür lohnt es sich die nächsten anstrengenden Wochen zu beschreiten.

Hunde wie Amna beinhalten den Schwerpunkt unserer Arbeit – hier sprechen wir wahrlich von Tierschutz – einen Hund zu beschützen , Kosten, Pflege und Liebe zu investieren um ihm eine gute Zukunft zu geben.

Auch mit Amna gehen wir voran und hoffen inständigst auf Ihre Hilfe!

Amna und Leto lassen Sie weiterhin teilhaben an ihrem Weg und für jedes Daumen drücken, für jedes Hoffen sind wir dankbar – im Namen dieser beiden Hunde!

Update 27.07.2016

Amna ist eine Seele von einem English-Setter-Mädchen. Sanftmütig, gehorsam, bescheiden. Eine Hündin die nie in der ersten Reihe steht und ihr Recht einfordert, sie bittet darum.

Ihr ganzes Leben hat sie bei einer animalhorderin verbracht, wohl mehrmals Welpen bekommen – ihre Zitzen sind stark vergrößert und verändert. Der Hund kam in erbarmungswürdigem Zustand zu uns, sie sah aus wie eine steinalte Hündin, keine Lebensfreude, geplagt von Hauterkrankung, große Schmerzen im Knochenbereich. Nach zwei Monaten bei uns ist Amna eine andere. Vögelchen schauen, Pflegemutter verfolgen, Spielaufforderung und sie hat gelernt das ihr Platz ein warmes Körbchen ist und kein Dreckloch! Wir haben ihre sonstigen Erkrankungen gut in den Griff bekommen, ihr Fell glänzt, ihre Augen auch. Die Diagnose cauda equina hat uns jedoch erschüttert. Diese Erkrankung der Wirbelsäule kann zur vollständigen Lähmung führen.

Wir werden Amna in einer Woche bei einer chirurgischen Veterinärmedizinerin, die große Erfahrung mit Operationen Cauda Equina hat vorstellen. Wenn eine OP erforderlich ist, werden wir Amna operieren lassen. Danach wird sie eine spezielle Pflege mit Physiotherapie bekommen und ohne Schmerzen sein.

Ein tolles Zuhause für diese gute Mädchen werden wir auch noch finden.

Das ist unser Plan für die Zukunft für Amna. Wir werden es schaffen!

 

Kurzprofil

Name: Amna
Rasse: Englisch Setter
Geschlecht: Hündin
Alter: 2010
Kastriert: JA
Tätowiert: NEIN
Chip: JA
Vermittler: Krambambulli Jagdhundhilfe e.V.
Telefon: (06406) 7979719