Samson

English Pointer

Veröffentlicht/Aktualisiert am:     

Update 14.06.2020

Unser edler, älterer Herr ist das beste Beispiel, wie auch ältere und gehandycapte Hunde neue Lebensbedingungen annehmen, Lebensfreude und Lebenskraft entwickeln und dazulernen.
Samson macht mehrmals in der Woche kilometerweite Märsche mit seinem Pflegefrauchen und hündischen Kameraden.
Im Garten und seiner vertrauten Umgebung hat er nicht die geringsten Probleme sich zu orientieren.
Menschen, Artgenossen alles was kreucht und fleucht –
Samson findest es einfach nur grossartig!
Im Haus ein anständiger Mitbewohner mit Benehmen. Immer einer kleinen Extraportion zugetan, lässt es Samson sich gutgehen mit gesunden, oft selbsthergestellten Menüs von Pflegemama.
Unser Ziel ist es aber immer, ein liebendes Endzuhause zu finden.
Jeder der einmal einen Hundesenior aufgenommen hat, weiss, wie unendlich viel gerade diese Hunde geben und wie intensiv sie noch an unserer Seite leben.
Wer das erleben möchte mit unserem gereiften Edelmann: Melden Sie sich unter 06406 8300842

Update 01.01.2020

Als Samson an Halloween bei seiner Pflegestelle einzog, da war er anscheinend ein alter,  blinder
und arg verbrauchter Jagdhund.

Davon ist nicht mehr viel übrig: o.k. alt und blind ist er immer noch (sie wissen ja, Wunder dauern
etwas länger), aber verbraucht – keineswegs! Samson hat sich zu einem rüstigen und durchaus
unternehmenslustigen Senior entwickelt.

Er ist ein angenehmer Mitbewohner, bellt nie, lässt sich durch rein gar nichts aus der Ruhe bringen
(auch nicht durch Schüsse oder Silvesterböller), schläft nachts problem- und schnarchlos durch und
bleibt auch mal für 1-2 Stunden allein zu Hause. Seine täglichen Spaziergänge sind nun auf 6
Kilometer erweitert und das ist noch lange nicht das Ende seiner körperlichen Leistungsfähigkeit,
da geht noch mehr – außer, er kriegt nasse Füße. Die mag er nicht und dann streikt er auch schon
mal, lässt sich aber mit einem Leckerli jederzeit zum Weiterwandern überreden. Mittlerweile mag er
auch gerne durch den Wald gehen, das war zu Anfang etwas schwierig, weil er wohl nur Wiesen
und Felder kannte.

Sein Schlafbedürfnis ist altergemäß groß, aber wenn er wach ist, dann… Diese Phase beginnt mit
nahezu professionell ausgeführten Dehn- und Streckübungen, mit denen er seinen Körper in den
Wachmodus bringt. Gerne sitzt er anschließend für einige Zeit vor dem Kamin, genießt die Wärme
und dann geht es los: entweder fordert er sehr nachdrücklich mit den Pfoten zum Kraulen auf
(Samson glaubt übrigens fest daran, ein Schoßhündchen zu sein), zeigt an wenn er im Garten
bummeln möchte oder er sucht das Haus neugierig nach interessanten Dingen ab. Letztere ertastet
er mit dem Maul, wie z.B. Telefone, Fernbedienungen, Papiertaschentücher. Sein Pflegefrauchen
sieht das positiv: Samson erzieht seine Menschen zu einem stets proper aufgeräumten Heim! Wenn
er genug hat, dann legt er sich auf seinen Platz und schläft wieder seelenruhig in dem Bewusstsein,
sein Personal voll im Griff zu haben.

 

⋅⋅⋅⋅⋅

Samson wurde vermutlich ausgesetzt. Er ist nicht mehr der Jüngste und blind dazu.

Der alte Pointermann ist gründlich medizinisch untersucht – mit erstaunlichen Ergebnissen: seine inneren Organe – soweit im Ultraschall oder per Röntgen darstellbar – sind ohne Befund, sein Blutbild erstaunlich gut! Mittelmeekrankheiten – nööö. Kurzum: bis auf die alten Knochen und die Blindheit ist er in erstaunlich gutem Zustand! Auf seiner Pflegestelle erhält er nun unterstützend Grünlippmuschelpulver und Propentotabs. das macht ihn deutlich beweglicher und geistig klarer und wacher (Kosten pro Monat ca. 40 Euro).

Täglich macht er zusammen mit Pflegebruder und Pflegefrauchen freudig einen 4-Km-Spaziergang, liebt es in Wiesen zu schnüffeln und wird ganz der große Jagdhund von dereinst mit angespannten Muskeln und ortenden Ohren, sobald er Vogelgeräusche hört. Dieser Spaziergang dauert so seine 1,5 – 2 Stunden.

Im Haus schläft er alterstypisch viel und auch seine Sturheit, die er manchmal an den Tag legt, ist wohl dem Alter geschuldet. Futtern gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, auch die Futtersuche macht ihm viel Spaß. Selbstverständlich ist Futter bei Samson das beste Lock- und Erziehungsmittel. Ansonsten liebt er Steicheleinheiten über alles!

Samson erwartet von seinem Leben und seinen Menschen nicht viel mehr als ein warmes, gemütliches Plätzchen zum Träumen, Geborgenheit, Streicheleinheiten, einen stets gefüllten Futternapf und ein wenig Auslauf in der Natur. Er ist ein Hundesenior, der einfach nur noch eine schöne Zeit ohne Sorgen und Leid haben sollte.

Samson ist stubenrein, sozialverträglich mit Artgenossen, allen Menschen sehr zugetan und pointertypisch von sanftem Wesen.

Wer diesem stattlichen, großartigen Pointermann einen schönen Lebensabend bieten möchte, darf sich gerne für ihn bewerben!

Kurzprofil

Name: Samson
Rasse: English Pointer
Geschlecht: Rüde
Alter: 01.01.2007
Größe (cm): 62 cm
Gewicht (kg): 29,5 Kg
Kastriert: JA
Tätowiert: NEIN
Chip: JA
Vermittler: Krambambulli Jagdhundhilfe e.V.
Telefon: (06406) 8300842