Schwarzer Sonntag

Krambambulli's Fahnen auf Halbmast

Veröffentlicht/Aktualisiert am:

Heute, Sonntag den 07. Februar 2021 ist ein rabenschwarzer Tag für den Tierschutz. Die bekannte Staffelläuferin und Tierschützerin Elisabetta Barbieri sowie ihr Fahrer und ein weiterer, junger Tierschützer kamen bei dem Unfall ums Leben. Auf der Autobahn A14 Bologna-Taranto zwischen Pesaro Urbino und Cattolica prallte ihr Transporter mit zwei schweren Lastwagen zusammen, als sie gerade dabei waren, ihre Schützlinge in eine bessere Zukunft zu bringen.
Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls sind derzeit noch im Gange.

Wie durch ein Wunder überlebten alle Tiere des Transports bis auf einen Welpen den Unfall unverletzt. Liebevolle und besorgte Helfer bargen die verstörten Tiere von der Autobahn und bewahrten sie vor Schlimmeren.

Liebe italienischen Tierschutzkollegen.
Wir fühlen mit Euch. Wir übersenden unsere Hochachtung für Eure Arbeit und wünschen Euch viel Kraft für die schwere Zukunft.

Den Familien der  Opfer übermitteln wir unser tiefstes Beileid.

Die Bunten Hunde von Krambambulli

Wer den Familien spenden möchte, kann das über uns jederzeit gerne tun.
Bitte als Verwendungszweck bei der Überweisung das Wort „Barbieri“ einfügen.

Wir leiten alles dorthin, wo es benötigt wird.